Protokolle der Schulelternbeiratssitzungen

Protokoll_SEB_10.10.2016.pdf

Anwesenheit_SEB_10.10.2016.pdf

Protokoll_v._17.05.2016.pdf

Protokoll_9.6.2015.pdf

 

Das Protokoll der Sitzung vom 25.09.2013 kann Leitet Herunterladen der Datei einhier gelesen  und heruntergeladen werden.

 

Protokoll der Schulelternbeiratsitzung

am Dienstag, 12.03.2013 um 19:00 Uhr

in der Mensa des Schulzentrums Leezen

Teilnehmer:   Herr Marquardt, Frau Lass, Frau Hartung, Frau Rickert, Frau Teegen, Frau Niemann

Formalia (Protokollführung)

Herr Marquardt begrüßt die Teilnehmer und stellt die Beschlussfähigkeit fest. Frau Niemann übernimmt die Protokollführung.

Genehmigung der Tagesordnung

Der mit der Einladung verschickte Entwurf der Tagesordnung wird genehmigt.

Bericht der Schulleitung und des Vorstandes

Die Floorballmannschaften der WK III und IV haben sich für die Landesmeisterschaften in Itzehoe und auf Föhr qualifiziert.

Am 19. und 20.03.2013 finden die Sportspiele der 1. bis  4. Klassen statt.

Der nächste Helgolandmarathon ist am 26.04.2013.

Bei den 8. Klassen stehen die Projektprüfungen an.

Für die 5. Klassen liegen 40 Anmeldungen vor. Es wird eine Zweizügigkeit angestrebt.

Für die 1. Klassen liegen 80 Anmeldungen vor. Hier wird eine Vierzügigkeit angestrebt.

Herr Pachaly berichtet über Probleme mit Rückläufern aus den G8-Klassen. Offensichtlich melden Eltern vermehrt Kinder mit Realschulempfehlung bei den Gymnasien an.

Es liegen fünf  Anmeldungen von Kindern vor, die außerhalb des Einzugsbereichs der Schule wohnen.

Im 2. Halbjahr sind zwei neue Referendarinnen hinzugekommen.

Frau Driver-Schweitzer ist pensioniert worden.

Der Schulelternbeirat diskutiert über Probleme im Schulbusverkehr. Die Busaufsichten sind verstärkt worden. Die Schule wird an Lösungen mitarbeiten, obwohl die Zuständigkeit bei der Autokraft und beim Amt liegt.

Anträge an die Schulkonferenz

Es werden keine Anträge an die Schulkonferenz gestellt.

Schuljubiläum

Das Schuljubiläum wird am 20.04.2013 gefeiert. Die Elternvertreter beteiligen sich mit der Cafeteria. Hierfür werden noch Kuchenspenden gewünscht. Zu diesem Thema wird noch ein Elternbrief erscheinen. Es wird darauf hingewiesen, dass das Schuljubiläum eine schulpflichtige Veranstaltung ist.

Verschiedenes

In der Klasse 9a werden die Hellhörigkeit und die Fensterabdichtung moniert. Hierzu sind Renovierungsarbeiten bereits beauftragt.

Herr Marquardt schließt die Sitzung um 20.30  Uhr.

Gez. Carolyn Niemann

 

 

Protokoll

der Schulelternbeiratssitzung vom 17. Januar 2012

Der Vorsitzende des Schulelternbeirates, Frank Marquardt, eröffnet die Sitzung um 19.35 Uhr.

TOP 1: Formalie(Protokollführung)                                                                            

Karin Hartung erklärt sich bereit das Protokoll zu verfassen.

TOP 2: Genehmigung der Tagesordnung                                                                   

Gegen die am 21.12.2011 zusammen mit der Einladung zur o.a. Sitzung versandte Tagesordnung werden keine Bedenken erhoben.

TOP 3: Bericht der Schulleitung                                                                                 

Herr Pachaly berichtet, dass ca. 75 Kinder zum Schuljahr 2012/2013 in der Grundschule angemeldet wurden. Er geht davon aus, dass sich auch im Gemeinschaftsschulteil drei 5. Klassen zum neuen Schuljahr bilden werden.                

Herr Groll ergänzt, dass geplant ist, eine „Sportklasse“ einzurichten. In dieser Klasse werden mehr Sportstunden, als nach der Stundentafel vorgesehen, unterrichtet (Theorie und Praxis). Dafür werden andere Fächer gestrichen bzw. reduziert, so dass kein Unterricht am Nachmittag stattfinden wird. Ab der 7. Klasse wird das Sportkonzept dann durch den Wahlpflichtunterricht fortgeführt. Es ist geplant dieses Konzept auch auf den Grundschulbereich zu übertragen.  Das Konzept der Sportkasse wird in der nächsten Sitzung der Schulkonferenz vorgestellt. Das Schulamt des Kreises Segeberg hat die Einrichtung bereits genehmigt. Eine Zustimmung der Schulkonferenz zu dem Konzept ist nicht erforderlich.     

Herr Pachaly weist darauf hin, dass der Schulträger im Haushalt 2012 rund 100.000 Euro für Baumaßnahmen an der Schule zur Verfügung stellt. Von diesen Geldern sollen weitere energetische Sanierungen durchgeführt werden. Das Dach der Umkleideräume an der Sporthalle soll erneuert werden und, sofern noch Mittel vorhanden sind, wird die Außenfassade gedämmt. Da die Schülerzahlen in einigen Jahren rückläufig sein werden,  ist ein Anbau weiterer Fachräume nicht geplant.

Die sanitären Anlagen der kleinen Sporthalle werden 2012 aus Mitteln des Amtes Leezen erneuert.

Im Außenbereich -  zwischen Mensa und Sporthalle -  wird ein Kieler Bildhauer zusammen mit Schülern aus dem Wahlpflichtkurs „Kunst“ der Gemeinschaftsschule eine Skulptur errichten. Diese wird aus Mitteln des Fonds „Kunst im öffentlichen Raum“ finanziert.

Es ist geplant die Freifläche zwischen der Mensa und der Sporthalle in einen Schulgarten umzugestalten. Der bisherige Schulgarten ist zu groß und soll ggf. in Parkplatzflächen umgewandelt werden.

Herr Pachaly gibt folgende Termine bekannt:                                                            

19.01.2012: Informationsveranstaltung für die Eltern der 4. Klassen                      

09.02.2012 Schulkonferenz                                                                            

18.02.2012: Tag der offenen Tür                                                                                  

vor den Osterferien: Informationsveranstaltung zur Binnen-/Außendifferenzierung ab Klasse 7 und Wahlpflichtunterricht                                                                          

März 2012: Musikabend der Grundschule                                                         

14.06.2012: Entlassung der 9. Klassen

Die Lehrer planen einen Schelftag zum Thema „Erziehungskonzept für die Schule“. Das Erziehungskonzept soll die Punkte Schulordnung und Schulsozialarbeit ergänzen. Herr Pachaly macht darauf aufmerksam, dass die „Insel“ an 15 Stunden pro Woche von einer Sozialpädagogin betreut wird und Frau Biethahn seit diesem Schuljahr wieder als Schulpsychologin in Leezen tätig ist.

TOP 4: Bericht des Vorstandes                                                                                

Herr Marquardt bedankt sich bei den Elternbeiratsmitgliedern für die Unterstützung bei der Demonstration für die Familie Farojan aus Leezen.

Er verteilt die Einladung zum Elternfachtag 2012. Anmeldungen wird Herr Marquardt weiterleiten.

Frau Maike Hauschildt berichtet, dass der Landfrauenverein Leezen einen Referenten zum Thema „Gefahrenbeurteilung durch die neuen Medien“ eingeladen hat. Es wird im Mai 2012 eine Elternveranstaltung in der Schule stattfinden. Der Referent des Unternehmens „klicksalat“ wird einen ca. 120-minütigen Vortrag für Eltern anbieten. Die Kosten für den Dozenten übernimmt der Landfrauenverein Leezen; eine Refinanzierung über Eintrittsgelder ist geplant. Sofern von den Eltern gewünscht, könnte der Dozent auch einen Vortrag für Schüler anbieten. Da die Dahlmannschule Bad Segeberg ebenfalls Interesse an einem Schülervortrag hat, sollte möglichst bald eine Entscheidung zu diesem Thema getroffen werden.

TOP 5: Anträge an die Schulkonferenz                                                                            

Es werden keine Anträge formuliert.

TOP 6: Verschiedenes                                                                                                           

Frau Mohr macht darauf aufmerksam, dass die Busse nach Todesfelde sehr überfüllt sind. Es ist wohl auch schon vorgekommen, dass Schüler nicht mitgenommen wurden. Herr Pachaly weist darauf hin, dass der Schulträger (Amt Leezen) Ansprechpartner für die Schülerbeförderung ist. Das Problem ist dort schon bekannt. Es sollen in der Vergangenheit schon Fahrgastzählungen von der Firma Autokraft durchgeführt worden sein.    

Frau Stockrahm macht darauf aufmerksam, dass die Busse in Bark nicht an den vorgeschriebenen Haltestellen anhalten. Rechtlich ist das nicht in Ordnung. Es sollte eine Klärung zwischen dem Amt Leezen und der Firma Autokraft herbeigeführt werden.

Frau Bröcker fragt nach der Resonanz auf das Angebot der „Schulkleidung“. Dazu erklärt Herr Pachaly, dass man die Bekleidung noch kaufen könnte, genaue Zahlen über abgenommene Bekleidung liegen der Schulleitung nicht vor.

Vor einiger Zeit wurde eine Umfrage nach einem neuen Schulnamen durchgeführt. Es konnte keine Mehrheit für einen Namen gefunden werden, so dass es zur Zeit bei der Bezeichnung „Grund- und Gemeinschaftsschule des Amtes Leezen“ oder „Schulzentrum Leezen“ bleibt.

 Frau Braunschweig schildert aus ihrer Sicht den nicht sehr glücklichen Ablauf eines Schulfußballturniers. Sie weist darauf hin, dass solche Veranstaltungen in Zukunft besser organisiert werden könnten.

Herr Marquardt beendet die Sitzung um 21.10 Uhr.

Leezen, den 27. Januar 2012

Karin Hartung                                                                                                 

(Protokollführerin)