Pädagogische Insel

in der Grund- und Gemeinschaftsschule Leezen

 

Auch in unserer im ländlichen Raum gelegenen Schule gibt es sowohl in den Grundschulklassen als auch in den Klassen der Sekundarstufe I Situationen, in denen besondere Maßnahmen erforderlich sind. So benötigt der eine oder die andere Schüler/in hin und wieder eine Auszeit vom Unterricht, von der Nähe der Klassenkameraden / Klassenkameradinnen oder auch von den Anforderungen, die die Lehrkräfte in Bezug auf Erziehung und soziales Handeln stellen. Seit Dezember ´14 ist in den 5. Klassen das Trainingsraum Konzept in der Erprobung, um vor den Sommerferien gemeinsam zu entscheiden ob dieses Konzept für die gesamte SEK1 Anwendung findet.

Auch in Pausen wird die Insel von einigen Kindern genutzt, um die Zeit zwischen den Unterrichtsstunden strukturiert zu verbringen. Dann kann hier gespielt, gemalt, gelesen und auch mal gebastelt werden. Die älteren Schüler nutzen das Angebot der Insel auch, um über ihre privaten Sorgen oder Probleme zu sprechen.

In Zusammenarbeit mit den Lehrkräften werden auch Projekttage zum Thema Klassengemeinschaft oder Mobbing durchgeführt und Frau Kakkuri begleitet die 5.Klassen auf ihren Kennenlerntagen in Wittenborn.

Die Insel wird von Frau Evelyn Kakkuri (Schulsozialarbeiterin) geleitet und von Frau Angela Köhler (Lehrkraft und Schulberaterin) unterstützt und begleitet. Es besteht auch eine enge Zusammenarbeit mit Frau Svenja Möller, um die Kinder der Eingangsphase kennen zu lernen und begleiten zu können.

Die Insel ist täglich von der 1. bis zum Ende der 6. Stunde geöffnet. Darüber hinaus unterstützt Frau Kakkuri auch die Arbeit in der OGS.

 

Kontakt Frau Kakkuri:

Tel: 04552 / 99333929

mail: schulsozialarbeit-leezen(at)web(dot)de

 

 (Text: Kakkuri März 2015)

 

 

"Insel"