Grund- und Gemeinschaftsschule des Amtes Leezen

A.G.I.L.

Aktiv - gemeinsam - individuell - in Leezen

 

 

Hier finden Sie/findet ihr immer das Neueste. Viele Berichte und Interessantes kann man aber vor allem auch Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier unter Klassensachen, unter Sport, unter Unsere Aktionen insgesamt und im Archiv nachlesen.

 

 

Bundesjugendspiele SEK I 26.06.2019

Helgoland Staffel-Marathon 2019 Qualifikation

Am 16.05. 2019 war es wieder soweit. Die Kreismeisterschaften im Staffelmarathon in Bad Segeberg standen an. Wir als Gemeinschaftsschule Leezen stellten 2 Mannschaften für die Grundschule und eine Mannschaft für die weiterführende Schule. Alle Teilnehmer lieferten sich einen harten Kampf und so konnte sich eines der beiden Grundschulteams mit einem tollen zweiten Platz für die Landesmeisterschaften auf Helgoland qualifizieren. Für die Mannschaft der Sekundarstufe 1 hat es dieses Mal leider nicht zum Antritt auf Helgoland gereicht, sie erkämpften sich jedoch mit nur 4 Sekunden Rückstand einen hervorragenden dritten Platz. Hier greifen wir im nächsten Jahr erneut an. Auch die zweite Mannschaft der Grundschule zeigte eine tolle Leistung und belegte den siebten Platz von insgesamt 12 Mannschaften.

Nun geht es aber erstmal am Freitag, den 14.06.2019 mit der Grundschulmannschaft nach Helgoland. Wir hoffen, dass wir dort unsere tollen Leistungen aus der Qualifikation bestätigen und unseren Landesmeistertitel verteidigen können.

 

1

Klassenfahrt der 8a, 8b und 8c nach Amsterdam vom 20. -24. Mai 2019

Am Montag sind wir um halb acht in der Schule losgefahren und kamen nach einer langen Busfahrt um 15.40 Uhr im A&O – Hostel an.

Nach einer längeren Wartezeit durften wir unsere Zimmer beziehen. Alle waren müde und erschöpft. Danach durften wir in der Nähe des Hostels zum Einkaufen gehen, fußläufig konnte man viele Geschäfte (u.a. Lidl) erreichen.

Abends gab es Nudeln mit Tomatensauce oder Paella, es war richtig lecker und ab 22 Uhr war Nachtruhe.

Am Dienstag haben wir eine Grachtenfahrt gemacht und den großen Bahnhof von Amsterdam gesehen. Auf der Fahrt konnte man alte Häuserfassaden aus verschiedenen Zeiten sehen. In Dreier-Gruppen durften wir die Stadt entdecken und am Nachmittag ging's zum Dungeon. Das war sehr gruselig. Wir sind in verschiedene Räume gegangen und jeder Raum hatte ein anderes Thema. Am Abend konnten wir im Hostel ein bisschen chillen und der zweite Tag war schon zu Ende.

Am Mittwoch haben wir um 11 Uhr eine Schiffstour durch den Hafen von Rotterdam

gemacht, es war etwas kühl und windig. Danach gab's Freizeit, einige waren auch noch in Amsterdam auf einem hohen Turm zum Schaukeln.

Donnerstags mussten wir ganz früh aufstehen. Nach dem Frühstück um 7 Uhr wurden wir in Gruppen aufgeteilt: Eine Gruppe mit Herrn Bach, Frau Nicke und Frau Sievers fuhren mit dem Fahrrad durch die Straßen von Amsterdam, die andere Gruppe mit Frau Duwe, Herrn Zwirner und Frau Tessmer-Wegener waren bei „This is Holland“. Danach wurde gewechselt. Besonders das „Flight experience“ war sehr beeindruckend. Wir flogen über Holland und konnten die Tulpen riechen und die Windmühlen spüren. Abends waren wir noch alle im Hard Rock Cafe, es war ein langer Tag, aber wir haben viel Schönes erlebt.

Am Freitag hieß es dann wieder früh aufstehen, Koffer packen, frühstücken und um 8.30 Uhr sind wir losgefahren. Die Klassenfahrt war wirklich schön und wir haben viel gesehen und erlebt.

 

Aylin Marchlewski, Kl. 8a (Mai 2019)

 

1

Zirkus Zaretti

In der Woche vom 25. Bis 29. März war der Projektzirkus Zaretti bei uns in der Schule in Leezen. Nicht die „richtigen Zirkusleute“ waren während dieser Woche die Stars in der Manege, sondern unsere Grundschulkinder von der ersten bis zur 4. Klasse. An drei Vormittagen trainierten jeweils etwa 80 bis 100 Schülerinnen und Schüler aus allen Klassenstufen für den Auftritt am späten Nachmittag. Jongleure, Trapezkünstler, Ziegendomteure, Zauberer, Fakire, Bauchtänzerinnen, Bodenturner und Clowns wurden mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen von den Mitgliedern der Familie Maatz auf ihren großen Auftritt vorbereitet. Bis zum Nachmittag fieberten alle Kinder ihrem großen Auftritt entgegen. Dann ging es los. Mit Hilfe von Eltern wurden die Artisten mit tollen Kostümen des Zirkus angekleidet und ausdrucksstark geschminkt. Um 17 Uhr öffnete sich der Zirkusvorhang und die phantasievolle Reise in die Welt des Zirkus begann. Unsere Schülerinnen und Schüler verzauberten mit ihren Darbietungen das zahlreich erschienene Publikum im Zirkuszelt. Viel zum Lachen gab es bei den Diskoclowns, die mit ihrer lauten Musik den Zirkusdirektor zum Verzweifeln brachten. Auch Clown Banane und Clown Schnuller mit seinen „Rechenkünsten“ erheiterten das Publikum sehr. Bestaunt wurde die Gelenkigkeit der Bodenturner und der Mut der Fakire, die sich auf ein Nagelbrett legten, ohne mit der Wimper zu zucken über Glasscherben schritten und eine Feuerfackel über ihre Hände strichen. Ein schönes Bild boten die Bauchtänzerinnen, die den Auftritt der Fakire in ihren farbenfrohen Kostümen und tänzerischen Darbietungen begleiteten. Und was passierte nur in der Großen Kiste, die von den Schwertern der Zauberer durchlöchert wurde und anschließend doch noch vier fröhliche Kinder zum Vorschein brachte? Den Atem zum Stocken brachte die Nummer der Trapezakrobaten, die in luftiger Höhe am schwingenden Trapez waghalsige Übungen zeigten. Bunt ging es auch bei den Jongleuren zu. Gekonnt jonglierten sie ihre Bälle und Tücher und zeigten auch beim Tellerdrehen viel Geschicklichkeit. Mit viel Applaus wurden die Tierdomteure von den Zuschauern begleitet. Bei schwungvoller Musik ließen die Akteure ihre Ziegen balancieren und von einem Podest zum nächsten springen. Zum Finale erschienen noch einmal alle Schülerinnen und Schüler in der Manege und verabschiedeten sich mit strahlenden Gesichtern von ihrem lauten Beifall klatschenden Publikum.

Am Freitag Vormittag hatten viele Kinder der Grundschule noch einmal Gelegenheit ihr Können vor ihren Mitschülern und Kindern der Kita Bark zu zeigen. Mit viel Begeisterung und Applaus wurden auch bei dieser Veranstaltung alle Vorführungen der Kinder begleitet. Aktive, sowie Zuschauer waren traurig, als diese tolle, aufregende Woche nun zu Ende ging. Für die drei vierten Klassen gab es noch ein besonderes Erlebnis nach der Galavorstellung. Sie durften mithelfen, das Zirkuszelt abzubauen und dabei erleben, wie so ein großes Zirkuszelt in sich zusammenfällt und innerhalb kurzer Zeit auf einem relativ kleinen Anhänger seinen Platz findet. Erst in 4 Jahren, also im Jahr 2023, wird es wieder heißen „Schule macht Zirkus“ und wir freuen uns darauf, wieder Familie Maatz mit ihrem Projektzirkus Zaretti bei uns in der Grundschule Leezen begrüßen zu dürfen.

 

Text: U.Bonacker (März 2019), Fotos: T. Pachaly (März 2019)

 

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11

Floorball – Bezirksentscheid am 28.02.2019 in Leezen

Hurra!!! Wir fahren zum Landesentscheid!!!

Beide Leezener Mannschaften fürs Landesfinale qualifiziert!

Am 28.02.2019 fand in der Sporthalle in Leezen der Bezirksentscheid im Floorball statt. Der Wettkampf wurde in zwei Altersklassen ausgetragen.

In der Wettkampfklasse 4 spielten Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen 5 und 6, in der Wettkampfklasse 2 spielten Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9 und 10.

In eingespielter Art und Weise wurde zügig die vom Floorballverband zur Verfügung gestell-te und von Elke Scholz angelieferte Bande aufgebaut, das Spielfeld vorbereitet und für die Verpflegung der anreisenden Teams gesorgt.

Das Turnier konnte pünktlich um 10 Uhr starten.

In der WK 4 traten nur 3 Teams an. Sie spielten eine Hin- und Rückrunde. Am Ende lag die Mannschaft auf Kisdorf auf Platz 1, Leezen erreichte den 2. Platz und die Mannschaft aus Lauenburg wurde 3.

Die ersten beiden Mannschaften des Bezirks qualifizieren sich fürs Landesfinale am 21. März in St. Peter-Ording (gespielt wird in Garding).

In der WK 2 spielten insgesamt 6 Mannschaften um den Einzug ins Landesfinale. Dabei ka-men je zwei Mannschaften auf den Kreisen Segeberg, Lübeck und Herzogtum Lauenburg.

Die Leezener Mannschaft spielte dabei überragend und gewann alle ihre Spiele (3:1, 5:1, 1:0, 4:1, 2:1) und ging als ungeschlagener Sieger aus dem Turnier hervor. Die Tore erzielten dabei Leon (10 Treffer), Jannik (3 Treffer), Thore und Enrik (je 1 Treffer). Die beiden Torhü-terinnen Annika und Sarah, sowie Sophie, Caro und Marie in der Abwehr sorgten dafür, dass hinten kaum Bälle im Tor landeten.

Am Ende sah die Platzierung in der WK 2 folgendermaßen aus:

1. Leezen

2. Gymnasium Schwarzenbek

3. Schule am Meer

4. Albert-Schweitzer- Schule Lübeck

5. Gemeinschaftsschule Auenland, Bad Bramstedt

6. Albinus-Gemeinschaftsschule Lauenburg

Das Landesfinale der WK 2 wird am 15.03.2019 in Hennstedt ausgetragen.

Ein ganz großer Dank geht an Elke Scholz und den Floorballverband, die die Bande für das Turnier zur Verfügung gestellt haben.

Außerdem bedanken wir uns bei unserem Schiedsrichter Janek, der die Spiele mit viel Übersicht geleitet hat.

In der Halle herrschte eine ganz tolle Atmosphäre, weil sehr viele Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern zum Anfeuern kamen. Vielen Dank auf dafür!!! (S. Delfs, März 2019)

 

"Schnupperstunden" und sportmotorischer Test für zukünftige Fünftklässler

Interessierte Schülerinnen und Schüler, die nicht unsere Grundschule besuchen, können gern am 19. Februar von der 3. Unterrichtsstunde (beginnt um 10.05 Uhr) bis zum Ende der 5. Unterrichtsstunde (endet um 12.40 Uhr) "schnuppern".

Bitte melden Sie sich dazu bis zum 15. Februar in unserem Sekretariat an.

Ebenfalls am 19. Februar findet in der 6. Unterrichtsstunde (beginnt um 12.45 Uhr) der sportmotorische Test für interessierte Schülerinnen und Schüler, die unsere "Klasse mit sportlichem Schwerpunkt" ab der 5. Klasse besuchen möchten. Auch hierfür melden Sie sich bitte bis zum 15. Februar im Sekretariat an.

Bericht Floorball – WK II – Kreisentscheid – 14.01.2019

Am 14.01.2019 fand der Kreisentscheid für „Jugend trainiert für Olympia“ im Floorball statt.

Das Turnier wurde von der Schule im Auenland in Bad Bramstedt ausgerichtet.

Vielen Dank an dieser Stelle für die –wie immer- super Organisation.

Motiviert fuhren am Morgen des 14.01.2019 neun motivierte Schülerinnen und Schüler der 9. und 10 Klassen mit Frau Delfs nach Bad Bramstedt.

Das Ziel des Tages lautete „Bezirksentscheid – wir wollen in die nächste Runde“.

Mit neuer Schlägerausstattung in bewährter Mannschaftsaufstellung traten wir zum 1. Spiel an. Das Spiel gegen die Richard-Hallmann-Schule gewannen wir mit 4:0.

In unserem 2. Spiel musste sich die Gemeinschaftsschule Rhen mit unserem ehemaligen Kollegen Herrn Hahnert sehr deutlich mit 9:0 geschlagen geben. Dabei nutzte die Leezener Mannschaft ihren Erfahrungsvorteil gegenüber den noch unerfahrenen Spielern häufig aus.

Nach den beiden recht „unbekannten“ Gegnern folgen die altbekannten Duelle gegen die „Schule im Alsterland“ (Nahe) und die „Schule im Auenland“ (Bad Bramstedt).

Das Spiel gegen Nahe endete 1:1.

Im abschließenden Spiel gegen Bad Bramstedt ging es um den Turniersieg.

Wir konnten das Spiel dank Leon (2 Tore) mit 2:1 gewinnen.

Die Leezener Tore im Überblick:

Leon – 11 Tore

Jannik – 3 Tore

Thore – 1 Tor

Julian – 1 Tor

Die Damenriege sorgte dabei dafür, dass hinten kaum Bälle bei Annika oder Sarah an unserem Tor ankamen.

Somit lässt sich zusammenfassend sagen:

• Tagesziel erreicht

• im Kreisentscheid ungeschlagen geblieben

• wenig Tore kassiert

• viele Tore geschossen

• Bezirksentscheid – wir kommen!

 

Für Leezen spielten:

Leon, Jannik, Thore, Julian, Annika, Sarah, Marie, Caro und Sophie

 

1

Bereits im Dezember fand die Vorrunde des Kreisentscheids im Floorball der WK III statt

Die Mannschaft der Gemeinschaftsschule Leezen mit Schülerinnen und Schülern aus Klasse 7 und 8 erreichte dabei den 1. Platz und qualifizierte sich für den Kreisentscheid am 30.01.2019 bei uns in Leezen.

Für Leezen spielten:

Amelie, Merle, Malou, Kimberley, Hakon, Lennart, Felix, Cedric, Tiziano und Max

 

Elternbrief Dezember 2018

Elterbrief_Dez._2018.pdf

Das frisch geschulte Präventionsteam stellt sich vor

Unsere Schulsozialarbeiterin Evelyn Kakkuri und unsere Beratungslehrkraft Daniel Blank haben im letzten halben Jahr am Zertifikatskurs „Prävention im Team“ vom IQSH teilgenommen.

Sie wurden in 69 Stunden, zu den verschiedenen Themen der schulischen Prävention, von verschiedenen Fachleuten ausgebildet.

Es gab Module zu Kindesentwicklung, körperlicher und sexueller Gewalt, Drogen und Sucht, Extremismus und sexuelle Bildung.

Im Abschlussmodul wurden Präventionsideen und Präventionskonzepte aller 12 Tandems präsentiert und vorgestellt.

Frau Kakkuri und Herr Blank arbeiten eng zusammen und sind für alle an Schule beteiligten Personen Ansprechpartner, entweder nach Terminvereinbarung oder in der offenen Sprechstunde montags von 12:45 bis 14 Uhr.

Wir freuen uns auf weitere Themenelternabende und neue Projekte. (E. Kakkuri, Dez 2018)

 

Achtung!!! Die Schukonferenz findet heute, 10.12.2018, um 19.00 Uhr in der Mensa statt!

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen des Schuljahres 2018/19

 

Heute am Dienstagmorgen, den 4. 12.2018, fand in der Mensa der Vorlesewettbewerb statt. Unter den Augen und Ohren von rund 60 Schülern haben die Klassensieger die Textstellen aus ihren Lieblingsbüchern und einen unbekannten Text vorgelesen. Ziel war es, einen Schulsieger oder eine Schulsiegerin zu bestimmen, die unsere Schule beim Kreisentscheid in Norderstedt vertreten darf. Es war „ein knappes Rennen“, denn alle waren sehr gut vorbereitet und haben sehr gut gelesen. Am Ende hat sich Madita Hasenkampf aus der 6c durchgesetzt. Herzlichen Glückwunsch! Du vertritts unsere Schule beim Kreisentscheid. Für alle weiteren Vorleser gab es einen Trostpreis, der dankend angenommen wurde: einen Schokonikolaus! (Text/Fotos N. Rickert, Dez 2018)

 

Jahresplanung für die Einschulung der 1. Klassen 2019/20

Jahresplanung_Einschulung_1._Klassen_2019-2020.pdf

Lange Nacht der Mathematik – 23.11.2018

Seit mehr als 15 Jahren findet Ende November in ganz Schleswig-Holstein, und darüber hinaus, die „Lange Nacht der Mathematik“ statt.

Es treffen sich dabei zahlreiche Schülerinnen und Schüler freiwillig am Freitagabend in ihrer Schule, um in Gruppen knifflige Mathematikaufgaben zu rechnen.

Auch an der Gemeinschaftsschule Leezen nahmen in diesem Jahr wieder mehr als 45 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 teil.

Vielen Dank hierbei auch an die vielen (Mathematik-)Lehrerinnen und Lehrer, die keine Mühen scheuen, den Freitagabend mit rechnenden Schülerinnen und Schülern zu verbringen!!!

Mit viel Elan lösten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die zehn Aufgaben der 1. Runde und schafften es in Runde 2. Super!

Zwischendurch wurde sich mit Pizza und allerlei Naschen gestärkt.

Um 22.30 Uhr wurden dann die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen von ihren Eltern abgeholt.

Die älteren Schüler knobelten noch bis 00.00 Uhr weiter.

Gerüchten zufolge soll es auch fleißige Rechner geben, die danach zu Hause lieber weiter rechnen als schlafen zu gehen.

 

S. Delfs

 

Achtung! Neue Schulbusfahrpläne ab 22.10.2018

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Anstrengungen bezüglich einer Entschärfung der Schulbussituation waren erfolgreich: ein zusätzlicher „Midibus“ soll eingesetzt werden, wodurch sich die Fahrpläne für nahezu alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule nach Unterrichtsschluss ändern werden.

 

Diese Änderungen werden nun schon ab dem 22.10.2018 umgesetzt, so dass sich die Abfahrtzeiten der Busse nach der 6.Stunde verschieben werden. Das bedeutet, dass die „Fahrgäste“ entweder ca. 15 Minuten früher oder später zu Hause sein werden.

Das betrifft nicht die Abfahrtzeiten nach der 5., bzw. 8. Stunde!

 

Wir haben umfangreiche Informationen zur Umsetzung dieser kurzfristigen Maßnahme von den zuständigen Mitarbeitern der Schülerbefördungsinstituionen erhalten, die wir am Montag mit den Schülerinnen und Schülern besprechen werden. Dazu werden wir auch die Anzahl der Busaufsichten nach der 6. Stunde verstärken, damit wir sicher gehen, dass alle im richtigen Bus sitzen.

 

Ich bitte um Verständnis für die sehr kurzfristige Information, aber ich habe auch erst in den Ferien die Freigabe für die Umsetzung dieser Maßnahme erhalten.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

T. Pachaly

 

Neue Schülersprecher: Unsere SV hat gewählt!

Am Freitag, 14.09.18 , fand das erste Mal in diesem Schuljahr die Versammlung der Schülervertreter statt, die gleich vor einer besonderen Herausforderung stand: Die Wahl unserer neuen Schülersprecher

Zunächst wurden die Aufgaben eines Schülersprecherteams besprochen und im Anschluss Wünsche formuliert: Was könnte eine aktive SV in die Wege leiten, damit sich alle Schüler und Schülerinnen so richtig wohlfühlen? Kummerkasten, regelmäßige Sprechstunden, erweiterte Angebote bei Sportveranstaltungen, usw., usw.

Es stellten sich insgesamt 6 Schüler/innen zur Wahl, die im Vorwege kurz ihr „Wahlprogramm“ vorstellten.

Mit überzeugender Mehrheit wurden

Maximilian Rachel (1) und Miriam Wilken (2)

als neue Schülersprecher gewählt.

Herzlichen Glückwünsch!!! ( Text/Foto A. Köhler September 2018)

 

 

1

Einschulungsfeier der 1. Klassen

Die Grünquatschlinge und der erste Schultag

 

Die Grünquatschlinge (Klasse 2b) vom Planeten Grünquatsch, ihr Roboter „Robby“ (Lukas, 2b) und die Glibberbeauftragte (Rieka, 2a) erkunden mit ihrem Raumschiff die Erde und suchen dort nach dem Hauptnahrungsmittel der Grünquatschlinge: Glibberschleim. In China lernen sie das Land und die Essgewohnheiten näher kennen (Klasse 2c). Das Essen mit Stäbchen und der komische Reis ist allerdings nichts für die Grünquatschlinge.

Im Wilden Westen lernen die Grünquatschlinge die bunten Indianer und die Cowboys kennen (Klasse 2a). Dort wird gesungen und getanzt – das Gras ist aber leider auch kein Ersatz für den Glibberschleim.

Schließlich landen die Grünquatschlinge mit ihrem Raumschiff mitten auf dem Schulhof in Leezen. Dort treffen sie Schülerinnen und Schüler, die ihnen die Schule erklären. Die Grünquatschlinge sind so begeistert, dass sie unbedingt mitmachen wollen. Robby gibt allerdings zu bedenken, dass das nicht gehen wird, weil sie ganz anders sind und ganz anders aussehen. Doch die Lehrerin macht ihnen Mut: Hier bei uns ist jeder willkommen, egal wie du aussiehst oder wo du herkommst. Ganz gleich! Und Glibberschleim in Form von Wackelpudding gibt es hier auch noch.

 

Text: S. Schütt 8/2018

 

Einschulungsfeier/Begrüßung der neuen 5. Klassen

Am 21.08.18 wurden bei uns die neuen fünften Klassen eingeschult. Zu der Einschulungsfeier kamen viele Freunde und Verwandte, die Pausenhalle war gut gefüllt.

Die jetzigen sechsten Klassen begrüßten sie neuen mit Tanz (Flashmob), einem Lied und einem Theaterstück. Für das leibliche Wohl sorgten die Eltern der Sechstklässler. Außerdem wurden Spenden für den Förderverein gesammelt. Vilen Dank an alle Mitwirkenden.

(Text N. Rickert August 2018)

 

 

Elternbrief Juli 2018

Elternbrief_Juli_2018.pdf

Projekt Schülerzeitung 2018

Die Projektwoche der Grund- und Gemeinschaftsschule ging in die zweite Runde, denn auch in diesem Jahr standen Spiel, Spaß und Lernen  statt Mathematik, Deutsch und Chemie vom 2.07. -5.07.2018 auf dem Stundenplan. Die Schülerinnen und Schüler hatten im Vorfeld die Qual der Wahl und konnten zwischen 19 Projektangeboten wählen. Wer es sportlich mochte, kam z.B. beim Rollen und Gleiten, Rückschlagspiele, Ballspiele, Olympiade und Reitsport auf seine Kosten. Es konnte aber auch musikalisch in der Songwerkstatt gearbeitet oder auf der Bühne Theater gespielt werden. Technische Geschicklichkeit galt es beim Dominoday oder Vogelhausbau an den Tag zu legen. Kreativität brauchten die Schüler beim Nähen und Schreiben. (Text Tesmer-Wegener Juli 2018)

Den Newsletter sehen sie hier als PDF:

Newsletter.pdf

White Horse Theatre wieder zu Gast

Wie auch in den vergangenen Jahren durften wir uns am Freitag, dem 8. Juni, wieder über zwei Theaterstücke in englischer Sprache freuen, die von vier jungen Erwachsenen aus England in unserer Turnhalle aufgeführt wurden.

Zunächst erlebten ca. 170 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 4-6, wie das Mädchen Josie in einer stürmischen Nacht mitten im Wald auf ein sehr sonderbares Hotel trifft, das von noch sonderbareren Gestalten bewohnt wird. Ihre Entscheidung, in diesem Hotel zu essen und zu schlafen, bereut Josie jedoch schnell, denn nicht nur Essen und Trinken sind ungenießbar, Josie wird des Nachts auch noch in ihrem Zimmer von Zombies und kopflosen Geistern besucht, die so manches Mal auch vor den kreischenden Schülerinnen und Schülern nicht Halt machen wollten… J

Am Ende geht natürlich alles gut aus und die Bösen erhalten ihre gerechte Strafe.

Nach einer kurzen Pause nahmen dann die Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen Anteil an der Musikkarriere der Mädchenband „Lipgloss“. Elaine und Juliet treffen sich zufällig bei einer Talentshow. Beide Mädchen kommen aus sehr unterschiedlichen Verhältnissen, raufen sich aber des Erfolgs wegen zunächst zusammen. Doch die großen Unterschiede ihrer Herkunft drohen ihre Karriere zu beenden… In diesem Stück zeigten die Akteure nicht nur ihr schauspielerisches, sondern auch ihr musikalisches Talent.

Am Ende beider Aufführungen hatten dann die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, ihre Englischkenntnisse „am lebenden Objekt“ anzuwenden und den Schauspielern Fragen zu stellen. Und man ist überrascht, wie viel Englisch die Schülerinnen und Schüler auf einmal sprechen können, wenn sie etwas wirklich wissen wollen!

Es war wieder einmal ein rundum gelungener Besuch aus England, der allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht hat. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr mit dem White Horse Theatre!

(Text/Fotos Hk, Juni 2018)

1
2
3
4
5
6
7
8
9

17. Helgoland-Staffelmarathon

Nachdem sich unser Grundschulteam am 04.05.2018 mit einer hervorragenden Leistung für den Helgoland Staffelmarathon qualifiziert hatte, war nun am Samstag, den 02.06.2018 der große Tag des Entscheidungslaufes gekommen.

Bereits am Freitag fuhren Eni, Tim Lukas und Max Hugo aus der 3. Klasse und Stella, Fritzi und Nico aus der 4. Klasse zusammen mit Marco Wenzel, als Elternteil und ihrem Lehrer Christoph Zwirner mit dem Bus nach Büsum und von dort aus mit dem Schiff „Funny Girl“ nach Helgoland.

Dort angekommen konnten wir die Insel erkunden, ins Schwimmbad gehen und uns anschließend beim großen Nudelessen in der Nordseehalle für den Folgetag gestärkt, bevor wir pünktlich um 21:30 Uhr in den „Betten“ der großen Aula lagen.

Nach dem Frühstück am nächsten Morgen sind wir gespannt und voller Vorfreude um 9:30 Uhr an den Start gegangen.

Vom ersten Moment an hat alles reibungslos funktioniert. Alle 8 Läufer waren sehr motiviert und auch der gefürchtete „Düsenjäger“ war kein Problem. Am Ende haben alle ihr Bestes gegeben und tolle Zeiten hingelegt. Vor allem die Schüler und Schülerinnen haben großartigen Teamgeist und Ehrgeiz gezeigt, sodass wir gleich nach dem Lauf ein gutes Gefühl hatten. Und das, obwohl Andy, einer der Läufer, der uns zur Qualifikation geführt hat, leider nicht dabei sein konnte. Schade!

Als wir dann aber bei der Siegerehrung erfuhren, dass wir von 26 teilnehmenden Grundschulen auch noch einen grandiosen 1. Platz belegt hatten und Landesmeister von Schleswig-Holstein geworden sind, waren wir alle sprachlos und mächtig stolz auf uns.

Wir sind nun Landesmeister (das vierte Mal) und freuen uns auf die nächste Herausforderung, hoffentlich im nächsten Jahr auf der Nordseeinsel Helgoland.

(Text/Fotos Ch. Zwirner Juni 2018)

1
2

Helgoland-Staffelmarathon Qualifikation 3. Mai 2018

Beim gestrigen Qualifikationslauf für den Helgoland-Staffelmarathon belegte unser Grundschulteam einen hervorragenden 1. Platz mit einem Vorsprung von vier Minuten vor dem Team der Heinrich-Rantzau-Schule. Wir drücken für den Entscheidungslauf auf Helgoland alle Daumen!

Beim gleichen Lauf der Sekundarschulen konnte unser Team einen beachtlichen 5. Platz von 11 startenden Mannschaften belegen.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!!! (Text Pa, Fotos Dw, 4.5.18)

GS
SEK I

Neue Trikots für die Leezener Schüler

Vielen Dank geht an Herrn Böttcher, der uns mit seiner Firma HKL einen neuen Satz Trikots sponserte. Insgesamt 30 neue weinrot-schwarze Shirts und Hosen begeisterten die Schüler - hier vor allem die Klasse 4b, die als erste die neuen Sachen probieren durften.

 

(Foto / Text: Ju. Duwe, im April 2018)

1

Kreisbestenkämpfe Gerätturnen

Auch in diesem Jahr nahm die Grundschule Leezen am 20.03.2018 an den Kreisbestenkämpfen im Gerätturnen teil. Die Konkurrenz in Trappenkamp war weitaus größer als im letzten Jahr (9 Mannschaften) und trotz dessen konnten wir mit einer guten Punktzahl (181) den vierten Platz erreichen.  Die 10 Schüler aus der 4b gaben alles und zeigten vor allem am Reck eine sehr gute Leistung. 

Herzlichen Glückwunsch und ein großes Dankeschön an alle Turnerinnen und Turner!!!

 

Für Leezen turnten von links:

Max Köster, Nic Körting,  Aaron Teegen, Nico Drifte, Johannes Böttcher, Luisa Seltmann, Mathilde Rupf, Hanna Harders, Lara Hensen, Finja Wolgast und Stella Matthiesen (Handstand)

 

(Foto / Text: Ju. Duwe, im März 2018)      

Musikabend 2018

Unser Musikabend vom 22. März 2018 war ein voller Erfolg. (Fotos: N. Göbel, B. Pustan, März 2018)

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10

WIR KÄMPFEN FAIR!!!

Im Februar und März war der Jungenpädagoge Dirk Fiebelkorn für einige Doppelstunden zu Gast in der Klasse 2a. Er zeigte den Schülern und Schülerinnen ein großes Bewegungsangebot, wodurch u.a. die Stärkung des Selbstbewusstseins gefördert wurde. Er spezialisierte sich aber v.a. auf Gewaltprävention durch Kampfesspiele. Mit dem Slogan „Wir kämpfen fair“ macht er deutlich, dass Kämpfe unter Kindern mit klaren Regeln nicht immer verboten sind / werden müssen. Alle Mädchen und Jungen zeigten große Freude und auch heute wird zwischen den Pausen sogar ab und zu "die Kampfarena" unter Aufsicht eröffnet. Die Eltern der Klasse gaben ebenso positives Feedback.

Vielen Dank an Herrn Fiebelkorn für das tolle Programm! Weitere Infos unter www.jungsverstehen.de 

 

(Fotos / Text: Ju. Duwe, im Februar 2018)

Handball – Kreismeisterschaften 2018

Am Freitag, 19.01.2018 fanden die Kreismeisterschaften im Handball bei uns in Leezen an der Schule statt. Von ursprünglich sieben Mannschaften fanden sich trotz schlechter Witterungsbedingungen an diesem Tag fünf in der Halle ein. Uns standen, wie jeder der anderen Schulmannschaften auch jeweils 4 Spiele von 15 Minuten bevor. Hochmotiviert gingen wir in das erste Spiel gegen die Jürgen-Fuhlendorf-Schule aus Bad Bramstedt. Zunächst gestaltete sich das Spiel ausgeglichen. Doch nach der Hälfte der Zeit lagen wir plötzlich mit 4 Toren hinten. Die Mädchen spielten immer besser und kamen bis auf ein Tor heran (8:9). Leider ging ein abgefälschter Ball anstatt zu uns in die Hände der Gegnerinnen und diese konnte auf 8:10 erhöhen. Der Endstand lautete dann 8:11.

Auf Grund der knappen Niederlage im ersten Spiel wollte das Zusammenspiel in den darauf folgenden Spielen gegen die starken Schulmannschaften des Alstergymnasiums und der Dahlmannschule nicht so recht klappen.

Im letzten Spiel konnten wir dann aber das Turnier mit einem 13:6 Erfolg gegen die Gems Harksheide beenden. Die Mädchen haben hier gezeigt, wie toll sie zusammenspielen können und wie viel Potential in ihnen steckt.

Die Mannschaft Leezen belegte bei diesem Turnier den 4. Platz, im kommenden Jahr greifen wir wieder an und versuchen, diese Leistung zu toppen.

 

Auf diesem Wege geht ein großes Dankeschön an die Spielerinnen und alle Helfer.

 

Für Leezen spielten:

Merle Ernst, Clara Haase, Lea-Sophie Schaar, Kimberly Marx, Lara Thies, Majella Mülle, Janna Hahn, Kira Helmer, Bonnie Saggau und Sophie Willer

 

(Text/Foto S. Kranich, Jan. 2018)

 

1

(Kopie 1)

1

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Am 5.  Dezember fand an unserer Schule der Vorlesewettbewerb für die 6. Klassen statt.

 

Im Vorwege wurden aus jeder  Klasse die drei besten Vorleser und Vorleserinnen von ihren  Klassenkameraden ausgewählt. Diese traten gegen die besten Vorleser aus den Parallelklassen im Schulentscheid an. Hier wurden die ersten drei Plätze von einer Jury, in diesem Jahr bestehend aus Herrn Pachaly, Frau Mann, Frau Koehler, Frau Thesmer-Wegner und Frau Nicke, ausgewählt.

 

Den ersten Platz belegte die 12jährige Jeannette Anna Dietrich, den zweiten Platz erreichte Jamie Kimberly Schneider und der dritte Platz ging an Merle Ernst. Jeannette wird im nächsten Jahr mit ihrer Klassenlehrerin Frau Koehler zur Kreismeisterschaft fahren.

 

„Ich konnte nur einen Tag dafür üben, und bin an einem Satz hängengeblieben. Aber ich habe nicht gedacht, dass ich gewinne und hab‘ mich riesig darüber gefreut.“, berichtete die Gewinnerin am Tag danach.

 

Ein Tipp von Jamie, Merle und Jeannette für die Vorleser in den kommenden Jahren: Egal wie groß die Aufregung ist:  Laut, deutlich und gut betont vorlesen! Und lasst euch nicht von anderen sagen, welches Buch ihr nehmen sollt. Entscheidet selbst!

 

Wir  gratulieren allen Beteiligten und wünschen Jeannette bereits jetzt schon starke Nerven und viel Erfolg!

 

Text: Mina Engelmann, Klasse 6a

 

 

1

Wettbewerb „Sicherheit durch Sichtbarkeit“

Im Rahmen des Lehrplanes für Heimat-Welt-Sachkunde Schleswig Holstein, hat sich die 1b mit Frau Schütt intensiv mit dem Lernfeld 2 „Sicherung menschlichen Lebens“ beschäftigt. Der Bereich „Verkehrserziehung – sicherer Schulweg“ nimmt gerade im ersten Schuljahr eine besondere Stellung ein. Ein Besuch der Busschule, der ADAC und der Polizei, unterstützen uns dabei.

Gerade in der dunkeln Jahreszeit ist es wichtig, den Kindern die „Sicherheit durch Sichtbarkeit“ nahe zu legen. Um die Deutlichkeit „Sichtbarkeit – Unsichtbarkeit“ aufzuzeigen und die Klassengemeinschaft zu stärken, sind diese beiden Männchen entstanden.

 

Mit insgesamt 15 anderen Klassen haben wir damit den 1. Platz belegt und 50€ für die Klassenkasse bekommenJ

 

Die Fledermausklasse 1b mit Frau Schütt freut sich riesig und bedankt sich bei der Landesverkehrswacht Schleswig-Holstein.

(Text und Fotos, S. Schütt, Dez. 2017)

 

a
b
c