Grund- und Gemeinschaftsschule des Amtes Leezen

A.G.I.L.

Aktiv - gemeinsam - individuell - in Leezen

 

 

Hier finden Sie/findet ihr immer das Neueste. Viele Berichte und Interessantes kann man aber vor allem auch Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier unter Klassensachen, unter Sport, unter Unsere Aktionen insgesamt und im Archiv nachlesen.

 

 

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

ich möchte Ihnen/Euch mit diesem Schreiben aktuelle Informationen zu den Schulöffnungen geben.

Zurzeit sieht es so aus, dass die Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen, die für die Abschlussprüfungen ESA und MSA gemeldet wurden, in der Schule (tageweise) auf die Prüfungen in Deutsch, Englisch und Mathematik vorbereitet werden. In der kommenden Woche finden diese Vorbereitungen am 04.05., 06.05., 07.05. und 08.05 statt. Am 11.05., 13.05. und 15.05. finden die Abschlussprüfungen in unserer Schule unter Beachtung umfangreicherer Infektionsschutzmaßnahmen statt.

Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen erhalten ab dem 06.05. ein Präsenzangebot („Unterricht“) in der Schule. Sie werden in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Sachunterricht „unterrichtet“. Schülerinnen und Schüler die aus Gründen des Infektionsschutzes nicht daran teilnehmen können, werden weiterhin im „Homeschooling“ mit Aufgaben versorgt. Aufgrund der sehr umfangreichen Infektionsschutzmaßnahmen können nur kleine Gruppen tageweise wechselnd am Präsenzangebot teilnehmen. An den Tagen der Abschlussprüfungen darf kein Präsenzunterricht für die 4. Klassen angeboten werden.

In der Himmelfahrtswoche vom 18.05. bis 20.05. können die Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen ein Beratungsangebot in der Schule wahrnehmen. Dazu wird es noch genaue Informationen geben.

Unsere Landesregierung hat die oben beschriebenen Maßnahmen erst einmal bis zum 22.05. festgelegt, unter der Voraussetzung, dass sich das Infektionsgeschehen so positiv weiterentwickelt.

Eine weitere Schulöffnung für die Jahrgänge 1 bis 3, sowie 5 bis 8 ist ab dem 25.05. in Planung, aber noch nicht beschlossen. Die Landesregierung möchte erreichen, dass alle Schülerinnen und Schüler (bis auf die „Risikogruppen“) zumindest an einigen Tagen, unter Beachtung der Infektionsschutzmaßnahmen, die Schule aufsuchen können.

Ich werde Sie/Euch über weitere Maßnahmen informieren, wenn ich von Seiten des Bildungsministeriums/Schulamtes Informationen erhalten habe.

 

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie/bleibt gesund

 

Thomas Pachaly - Schulleiter (02.05.2020)

 

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte der 4. Klassen,

 

hiermit gebe ich Ihnen die aktuellen Informationen der Landesregierung und des Bildungsministeriums zur Öffnung der Schulen ab 6. Mai 2020 bekannt. Soweit möglich, werde ich Ihnen auch Informationen geben, wie wir diese Öffnung handhaben möchten.

Zuerst werden am Mittwoch, 06.05.2020 die Schüler der 4. Klassen zusätzlich zu den Schülern der 9. und 10. Klassen von der 2. Stunde (8.55 Uhr) bis zur 5. Stunde (12.40 Uhr) im Präsenzunterricht beschult. Wegen der umfangreichen Infektionsschutzmaßnahmen können nicht alle Schüler der 4. Klassen gleichzeitig die Schule besuchen. Deshalb werden am 06.05. nur die Schüler der 4b und 4c zur Schule kommen. Am 07.05. kommen dafür die Schüler der 4a und 4d in die Schule. Die 4b und 4c bleiben zuhause und bearbeiten Aufgaben aus dem zu stellenden Wochenplan. Das heißt also, dass die 4b/4c und die 4a/4d tageweise wechselnd im Präsenzunterricht in der Schule sein werden und an den anderen Tagen Aufgaben aus dem Wochenplan zuhause bearbeiten.

Schüler, die bisher in der Notbetreuung waren oder sind, dürfen am Präsenzunterricht in der jeweiligen Klasse nicht teilnehmen, um eine eventuelle Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden.

Kinder, die in der gemeinsamen häuslichen Umgebung mit einer Person der Risikogruppe leben, können dem Präsenzunterricht fernbleiben. Diese und die Kinder in der Notbetreuung werden mit schulischen Arbeitsmaterial von den jeweiligen Lehrkräften versorgt.

Im Präsenzunterricht werden die Fächer Deutsch, Englisch, Mathematik und Sachunterricht erteilt. Ein genauer Stundenplan wird zurzeit erstellt und schnellstmöglich bekannt gegeben. Da die Klassen in zwei möglichst gleichgroße Gruppen geteilt und von Fachlehrkräften unterrichtet werden, benötigen wir die doppelte Anzahl von Lehrkräften, wie sonst üblich.

 

Folgende erste Schritte sind zu beachten:

 

- Die Schulbusse fahren wie gewohnt, alle Schüler müssen die

Maskenpflicht beachten!

- Eltern, die ihre Kinder zur Schule bringen oder abholen, dürfen die Schule

nicht betreten (Infektionsschutzgesetz)!

- Die Schüler betreten die Schule durch den sogenannten „Lehrereingang“

(rechts neben dem Haupteingang), desinfizieren sich die Hände,

betreten den Unterrichtsraum und setzen sich auf ihren zugewiesenen Platz.

Dabei werden sie von vielen Lehrkräften unterstützt, die auch einen Mund-

Nase-Schutz tragen werden.

- In der Schule, in den Unterrichtsräumen und im Bereich der Toiletten haben

wir sämtliche Hygiene- und Schutzmaßnahmen, die uns das

Bildungsministerium vorgegeben hat, umgesetzt.

- Die Schüler werden zwei Pausen haben (davon auch eine Frühstückspause) in

denen sie, je nach Wetterlage, auf dem Schulhof sein werden. Hier sind

Abstandsregeln (2 Meter) zu beachten. Ein Pausenverkauf durch unseren

Hausmeister ist möglich.

- Wenn die Schüler nach der 5. Stunde die Schule verlassen, müssen sie sich am

Ausgang wieder die Hände desinfizieren. An der Bushaltestelle müssen auch

die Abstandsregeln beachtet werden. Lehrkräfte beaufsichtigen ihre Kinder

und erinnern sie auch daran.

- Damit die Schüler sich das alles merken können, werden in den ersten

„Unterrichtsstunden“ diese Regeln eingehend besprochen.

 

Diese Form des Präsenzunterrichts planen wir erst einmal bis zum 20.05. Danach wird es andere Regelungen geben, da für weitere Klassen die Schule geöffnet werden soll – je nachdem wie sich die Lage der Corona-Krise entwickelt.

Am 11.05., 13.05. und 15.05. ist noch nicht endgültig geklärt, ob für die Schüler der 4. Klassen der Präsenzunterricht stattfinden wird, da die Schüler der Abschlussklassen an diesen Tagen ihre schriftlichen Prüfungen ablegen werden.

Ich werde Sie darüber informieren, sobald ich Bescheid weiß.

 

Ich wünsche allen Beteiligten einen erfolgreichen schulischen „Neustart“ und hoffe, dass sich alle an die Hygiene- und Schutzmaßnahmen halten, damit wir möglichst schnell zu unserer gewohnten „Normalität“ zurückkehren können.

 

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund

 

Thomas Pachaly (29.04.2020)

 

 

 

Schulöffnung ab 6. Mai

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

 

ab Mittwoch, 06.05. werden die Schulen für die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen eingeschränkt für den Unterricht geöffnet. An welchen Tagen Ihre Kinder zur Schule kommen werden gebe ich Ihnen schnellstmöglich bekannt.

 

Thomas Pachaly - Schulleiter

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

die ersten Tage der Prüfungsvorbereitung für die Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen sind problemlos gelaufen. Alle Beteiligten haben sich (zumeist) vorbildlich an die von uns getroffenen Hygiene- und Schutzmaßnahmen gehalten. Dafür ein großes Lob von meiner Seite.

Daher habe ich große Hoffnung auf eine weitere Öffnung der Schule für weitere Jahrgänge. Ob diese Öffnung, zum Beispiel für die 4. Klassen, ab dem 4. Mai durchgeführt wird, entscheidet das Bildungsministerium wahrscheinlich erst am 30. April. Wir werden leider auch nicht vorher informiert und müssen zum Teil täglich auf unterschiedliche Anordnungen des Schulamtes oder Bildungsministeriums reagieren. Bitte informieren Sie sich in den Medien (z.B. „Schleswig-Holstein-Magazin“ um 19.30 Uhr im TV auf NDR) über die aktuelle Lage; ich werde ebenfalls wichtige Informationen kurzfristig auf dieser Homepage veröffentlichen.

Ich wünsche uns allen, dass wir gesund bleiben und verantwortlich mit dieser Situation umgehen.

Thomas Pachaly (23.04.2020)

 

 

 

Liebe Leserinnen und Leser unserer Schul-Homepage

 

nun starten noch nicht alle Schülerinnen und Schüler heute, bzw. am Mittwoch 22.04., mit dem Schulbetrieb, sodass wir zumeist das „Homeschooling“ für die 1. bis 8. Klassen weiter betreiben werden. Dazu haben Sie von Ihren Klassen- und Fachlehrkräften hinreichend Informationen erhalten. Falls nicht, bitte ich um Kontaktaufnahme bei den entsprechenden Klassenleitungen.

Die Schülerinnen und Schüler, die an den Prüfungen zum ESA und MSA teilnehmen werden, starten am Mittwoch, 22.04. mit den Vorbereitungen in der Schule. Dazu haben wir weitreichende Hygiene- und Schutzmaßnahmen für Ihre Kinder getroffen, die den Anforderungen des Bildungsministeriums entsprechen. Außerdem ist uns zugesichert worden, dass die Schulbusse wie üblich fahren.

Die Klassenlehrkräfte der 9. und 10. Klassen haben Sie per E-Mail über die Hygiene- und Schutzmaßnahmen an unserer Schule informiert. Wenn Sie Fragen oder Anregungen dazu haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an Ihre entsprechenden Klassenleitungen oder mich.

Die Notbetreuung für die Kinder der 1. bis 6. Klassen ist erweitert worden. Gerne erklären wir Ihnen die notwendigen Details. Bitte wenden Sie sich dazu telefonisch unter 04552 99 333 921 an die Mitarbeiterinnen der Notbetreuung mindestens einen Tag vor der Notwendigkeit einer Betreuung.

Ich hoffe, dass Sie alle gesund bleiben und wir bald wieder „normale“ Zeiten erleben können.

Thomas Pachaly - Schulleiter (20.04.2020)

 

Beratungsangebot der Schulsozialarbeit unserer Schule

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

trotz dieser schwierigen Zeit möchten Frau Kakkuri und Herr Blank Euch und Ihnen ein Beratungsangebot ermöglichen.

Ab heute sind Frau Kakkuri und Herr Blank unter der Telefonnummer 0157 308 00 348 als „Beratungstelefon“ erreichbar.

Montag bis Freitag von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 16.00 bis 18.00 Uhr.

Außerhalb dieser Zeiten kann gerne eine SMS (keine WhatsApp) gesendet werden, die dann zu den genannten Zeiten gelesen/bearbeitet wird.

Euer/Ihr Team Schulsozialarbeit

 

Erreichbarkeit in den Osterferien

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir sind auch in den Osterferien für Sie per E-Mail:

grund-und-gemeinschaftsschule.leezen@schule.landsh.de

oder telefonisch:

04552-9933390

täglich von 08:00 Uhr- 13:00 Uhr erreichbar.

Bitte beachten Sie, dass der Anrufbeantworter wegen einer Rufumleitung außer Funktion ist.

Herr Pachaly ist montags, mittwochs und freitags in der Zeit von 08:00-13:00 Uhr über eine Rufumleitung im Homeoffice erreichbar.

Frau Jantzen ist dienstags und donnerstags in der Zeit von 08:00-13:00 Uhr im Sekretariat unserer Schule erreichbar.

Bitte halten Sie sich auch hier an die Vorschriften des Infektionsschutzgesetzes und kommen nicht persönlich in die Schule um Kontakte zu vermeiden.

Die Notbetreuung erreichen Sie montags -freitags unter 04552-99333921 in der Zeit von 07:00-14:00 Uhr.

Bleiben Sie gesund und halten Sie durch!

Thomas Pachaly (Schulleiter)

 

Notbetreuung in unserer Schule

Liebe Eltern,

die Notbetreuung der Kinder (Klassen 1 bis 6) von Eltern in systemrelevanten Arbeitsbereichen findet nach heutigem Stand bis zum 19.04.2020 wie gewohnt montags bis freitags (ausgenommen Karfreitag und Ostermontag) von 7.00 Uhr - 14.00 Uhr statt. Bitte denken Sie an die entsprechenden Bescheinigungen Ihrer Arbeitgeber.

Sollten Sie Betreuungsbedarf haben melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer

04552 99 333 9 21.

Das Schulsekretariat ist bis zum 19.04.2020 nur dienstags und donnerstags in der Zeit von 8.00 bis 13.00 besetzt. In dringenden Fällen schicken sie bitte eine E-Mail an

grund-und-gemeinschaftsschule.leezen@schule.landsh.de

Bitte informieren Sie sich weiterhin auf der Homepage unserer Landesregierung über aktuelle Entwicklungen

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/coronavirus_node.html

Ich wünsche Ihnen in dieser schweren Zeit Gesundheit und Durchhaltevermögen.

Thomas Pachaly (Schulleiter)

 

 

 

Informationen zum Umgang mit dem „Corona-Virus“

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

durch die Infektionsgefahr mit dem Corona-Virus findet an unserer Schule, wie auch an allen anderen Schulen bis zu den Osterferien kein Unterricht statt. Bis vorerst Mittwoch, 18.03.2020, findet für die Schülerinnen und Schüler der 1. bis 6. Klassen ein schulischer Notbetrieb von 7.00 Uhr bis 14.00 Uhr statt.

Für diesen Notbetrieb sind folgende Voraussetzungen zu beachten:

Beide Eltern oder ein alleinerziehender Elternteil arbeitet in einem Bereich, der für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen notwendig ist, und diese Eltern können keine Alternativbetreuung für ihre Kinder organisieren. Zu den Arbeitsbereichen gehören beispielsweise die Infrastruktur des Gesundheitsbereiches (Kliniken, Pflege, Unternehmen für Medizinprodukte), Versorgung (Energie, Wasser, Lebensmittel, Arznei), Justiz, Polizei, Feuerwehr, Erzieherinnen und Erzieher, Lehrkräfte.

Unsere Lehrkräfte versorgen Ihre Kinder mit schulischem Übungsmaterial per Email, beziehungsweise haben bereits entsprechendes Material am Freitag, 13.03. mit nach Hause gegeben. So wird sicher nicht der komplette Unterrichtsausfall aufgefangen werden können, aber zumindest können wir dadurch etwas Unterstützung geben.

Bezüglich der noch zu erbringenden Lernnachweise/Klassenarbeiten werden wir eine angemessene Lösung finden. Die Abschlussarbeiten für den ESA und MSA werden nach heutigem Stand auf die Nachschreibtermine verlegt.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine virusfreie Zeit, bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen, Thomas Pachaly (Schulleiter)

 

 

 

Elternbrief Januar 2020

Elternbrief_Januar_2020.pdf

Leezener Mädchen sind Kreismeister im Futsal

Am 9.12.19 fand die Futsal-Kreismeisterschaft (Wk III) in Norderstedt statt. Mit vier Siegen in vier Spielen überzeugten die Schülerinnen der Grund- und Gemeinschaftsschule Leezen.

Zunächst setzten sie sich mit einem knappen 2:1 gegen die Gemeinschaftsschule Rhen durch (Tore: Saskija, Mia F.). Im zweiten Match gegen die spielstarke und mit Auswahlspielerinnen gespickte Mannschaft aus Kaltenkirchen war eine Leistungssteigerung von Nöten. Und dies gelang der Mannschaft souverän: kämpferisch und schnell nach vorne spielend ließ sie, angeführt von Saskija und Mia F., den Gegnerinnen keine Chance und gewann verdient 3:0 (Tore: Saskija 2, Mieke).

Gegen die Leibniz Privatschule und das Lise-Meitner-Gymnasium gewannen die Leezener Mädels souverän zweimal mit 4:0.

(Tore: Stella 3, Mia F. 3, Saskija 1, Mieke 1).

Als Kreismeister bekamen sie einen Futsalball überreicht und nun hoffen sie, ebenso wie die Trainerin Svenja Winter, die die Mannschaft hervorragend eingestellt hatte, auf die Bezirksmeisterschaft!

Spielerinnen: Mia F., Saskija, Coco, Stella, Mathilde, Mia V., Mieke, Lexy, Madita, Lene

(Text/Fotos: S. Rieper, Dez 2019)

 

1

Jahresplanung für die Einschulung der 1. Klassen 2020/21

Jahresplanung_Einschulung_2020-21.pdf

Kuttersegeln und KiWo 2019

Am Donnerstag, 27.06.2019, starteten Herr Zwirner und Frau Duwe mit der Sportklasse (5c) auf einen Ausflug nach Kiel. Dort angekommen, wurden wir beim Camp 24/7 freundlich empfangen und die Einweisung startete zügig. Nachdem alle in die Schwimmwesten „schlüpften“, ging es mit dem Segeln in zwei Kuttern an das andere Ufer der Förde los.

Das Segeln übernahmen vier erfahrene Trainer, aber auch die Schüler-/innen mussten schon einmal mit anpacken. Einigen wurde doch etwas mulmig, als sie dachten, dass das Segelschiff umkippen würde. Dennoch hatten alle viel Spaß und es war ein tolles Erlebnis. Am anderen Ufer picknickten die Kinder und es wurden Seesterne mit Keschern und Krebse mit Krebsangeln herausgeholt, was zur Begeisterung der 5c beitrug.

Nachdem alle wieder trocken an Land ankamen, genossen wir es bei diesem schönen Wetter, die Kiellinie entlang zu schlendern und am Schlossgarten diverse Spiel- und Sportstationen auszuprobieren. Auch auf dem Internationalen Markt war noch Zeit, bevor es mit tollen, neuen Eindrücken am späten Nachmittag wieder nach Leezen ging.

 

(Text und Fotos: Ju. Duwe, 27.06.2019)

 

1
2
3
4

Sechster Platz beim Kreisentscheid für die Fußballer der Grundschulen

Am Dienstag, 18.06.2019, machte sich die Grundschulmannschaft auf den Weg nach Norderstedt, um bei der Endrunde der Kreismeisterschaft im Fußball anzutreten.

Mit einem souveränen Sieg aus der Vorrunde ging das Team gut gelaunt in das Turnier ?. Der Start mit einem 1:1 verlief jedoch etwas unglücklich, da erst in der letzten Minute das Gegentor fiel. Der Schock saß noch tief, denn danach fanden die Jungen nicht mehr richtig in das Turnier. Es folgten vier Niederlagen in Folge, obwohl sie durchaus gute Pässe und Spielzüge zeigten. Das Glück war an diesem Tag auch nicht auf unserer Seite. Oftmals verspielten sie in der letzten Sekunde das Spiel, was die Jungs verärgerte. Am Ende reichte es nur für Platz 6, während der Gastgeber aus Glashütte den Kreismeistertitel für sich verbuchen konnte.

Vielen Dank für euren Einsatz! Ein großer Dank gilt auch Herrn Drifte, der die Mannschaft zu Trainingszwecken und während der Kreismeisterschaft mit vollem Einsatz unterstützte.

Für die Leezener spielten: Andreas, Lorenz, Fries, Constantin, Tim, Jamie, Roy, Len, Ben, Niels, (Keanu).

 

(Text und Fotos: Ju. Duwe, 18.06.2019)

 

Helgoland Staffelmarathon 2019

Nach hartem Training und einer erfolgreichen Qualifikation ging es für die Mannschaft der Grundschule auf die schöne Nordseeinsel Helgoland zu den Landesmeisterschaften der Schulen im Staffelmarathon. Nach der Überfahrt bei leichtem Wellengang wurde zunächst das Schlafquartier bezogen, um anschließend die Streckenbegehung vorzunehmen. Hier wurde schnell allen klar, dass der sogenannte „Düsenjäger“ - ein Abschnitt der Strecke, bei dem gute 30 Meter Höhenunterschied überwunden werden müssen - wohl der anstrengendste Teil des Wettkampfs wird. Nach einem Besuch im Schwimmbad und dem anschließenden Abendessen zeigte sich wieder einmal die tolle Organisation der Veranstalter. Geschafft und müde von der Fahrt und dem tollen ersten Tag auf Helgoland, aber auch voller Vorfreude ging es dann für die Mannschaft früh ins Bett. Am Wettkampftag war die Anspannung dann im Team da. Bei tollem Laufwetter und angefeuert von einigen Elternteilen meisterten alle Läufer die Strecke und auch den gefürchteten „Düsenjäger“. Nach einem harten Kampf und einer überragenden Teamleistung stand am Ende ein erfolgreicher dritter Platz. Für diese tolle Leistung bedanken wir uns bei den Schülerinnen und Schülern sowie dem Elternteil der Grundschulmannschaft wie auch bei den Eltern, die uns bei diesem Event begleitet und unterstützt haben und freuen uns auf den nächsten Wettkampf.

(Text/Fotos Ch. Zwirner 2019)

 

1
2
3

Elternbrief Juni 2019

Elternbrief_Juni_2019.pdf

Hier befindet sich die Schülerzeitung 2019

Schuelerzeitung_2019.pdf

Bundesjugendspiele SEK I 26.06.2019

Helgoland Staffel-Marathon 2019 Qualifikation

Am 16.05. 2019 war es wieder soweit. Die Kreismeisterschaften im Staffelmarathon in Bad Segeberg standen an. Wir als Gemeinschaftsschule Leezen stellten 2 Mannschaften für die Grundschule und eine Mannschaft für die weiterführende Schule. Alle Teilnehmer lieferten sich einen harten Kampf und so konnte sich eines der beiden Grundschulteams mit einem tollen zweiten Platz für die Landesmeisterschaften auf Helgoland qualifizieren. Für die Mannschaft der Sekundarstufe 1 hat es dieses Mal leider nicht zum Antritt auf Helgoland gereicht, sie erkämpften sich jedoch mit nur 4 Sekunden Rückstand einen hervorragenden dritten Platz. Hier greifen wir im nächsten Jahr erneut an. Auch die zweite Mannschaft der Grundschule zeigte eine tolle Leistung und belegte den siebten Platz von insgesamt 12 Mannschaften.

Nun geht es aber erstmal am Freitag, den 14.06.2019 mit der Grundschulmannschaft nach Helgoland. Wir hoffen, dass wir dort unsere tollen Leistungen aus der Qualifikation bestätigen und unseren Landesmeistertitel verteidigen können.

 

1

Klassenfahrt der 8a, 8b und 8c nach Amsterdam vom 20. -24. Mai 2019

Am Montag sind wir um halb acht in der Schule losgefahren und kamen nach einer langen Busfahrt um 15.40 Uhr im A&O – Hostel an.

Nach einer längeren Wartezeit durften wir unsere Zimmer beziehen. Alle waren müde und erschöpft. Danach durften wir in der Nähe des Hostels zum Einkaufen gehen, fußläufig konnte man viele Geschäfte (u.a. Lidl) erreichen.

Abends gab es Nudeln mit Tomatensauce oder Paella, es war richtig lecker und ab 22 Uhr war Nachtruhe.

Am Dienstag haben wir eine Grachtenfahrt gemacht und den großen Bahnhof von Amsterdam gesehen. Auf der Fahrt konnte man alte Häuserfassaden aus verschiedenen Zeiten sehen. In Dreier-Gruppen durften wir die Stadt entdecken und am Nachmittag ging's zum Dungeon. Das war sehr gruselig. Wir sind in verschiedene Räume gegangen und jeder Raum hatte ein anderes Thema. Am Abend konnten wir im Hostel ein bisschen chillen und der zweite Tag war schon zu Ende.

Am Mittwoch haben wir um 11 Uhr eine Schiffstour durch den Hafen von Rotterdam

gemacht, es war etwas kühl und windig. Danach gab's Freizeit, einige waren auch noch in Amsterdam auf einem hohen Turm zum Schaukeln.

Donnerstags mussten wir ganz früh aufstehen. Nach dem Frühstück um 7 Uhr wurden wir in Gruppen aufgeteilt: Eine Gruppe mit Herrn Bach, Frau Nicke und Frau Sievers fuhren mit dem Fahrrad durch die Straßen von Amsterdam, die andere Gruppe mit Frau Duwe, Herrn Zwirner und Frau Tessmer-Wegener waren bei „This is Holland“. Danach wurde gewechselt. Besonders das „Flight experience“ war sehr beeindruckend. Wir flogen über Holland und konnten die Tulpen riechen und die Windmühlen spüren. Abends waren wir noch alle im Hard Rock Cafe, es war ein langer Tag, aber wir haben viel Schönes erlebt.

Am Freitag hieß es dann wieder früh aufstehen, Koffer packen, frühstücken und um 8.30 Uhr sind wir losgefahren. Die Klassenfahrt war wirklich schön und wir haben viel gesehen und erlebt.

 

Aylin Marchlewski, Kl. 8a (Mai 2019)

 

1

Zirkus Zaretti

In der Woche vom 25. Bis 29. März war der Projektzirkus Zaretti bei uns in der Schule in Leezen. Nicht die „richtigen Zirkusleute“ waren während dieser Woche die Stars in der Manege, sondern unsere Grundschulkinder von der ersten bis zur 4. Klasse. An drei Vormittagen trainierten jeweils etwa 80 bis 100 Schülerinnen und Schüler aus allen Klassenstufen für den Auftritt am späten Nachmittag. Jongleure, Trapezkünstler, Ziegendomteure, Zauberer, Fakire, Bauchtänzerinnen, Bodenturner und Clowns wurden mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen von den Mitgliedern der Familie Maatz auf ihren großen Auftritt vorbereitet. Bis zum Nachmittag fieberten alle Kinder ihrem großen Auftritt entgegen. Dann ging es los. Mit Hilfe von Eltern wurden die Artisten mit tollen Kostümen des Zirkus angekleidet und ausdrucksstark geschminkt. Um 17 Uhr öffnete sich der Zirkusvorhang und die phantasievolle Reise in die Welt des Zirkus begann. Unsere Schülerinnen und Schüler verzauberten mit ihren Darbietungen das zahlreich erschienene Publikum im Zirkuszelt. Viel zum Lachen gab es bei den Diskoclowns, die mit ihrer lauten Musik den Zirkusdirektor zum Verzweifeln brachten. Auch Clown Banane und Clown Schnuller mit seinen „Rechenkünsten“ erheiterten das Publikum sehr. Bestaunt wurde die Gelenkigkeit der Bodenturner und der Mut der Fakire, die sich auf ein Nagelbrett legten, ohne mit der Wimper zu zucken über Glasscherben schritten und eine Feuerfackel über ihre Hände strichen. Ein schönes Bild boten die Bauchtänzerinnen, die den Auftritt der Fakire in ihren farbenfrohen Kostümen und tänzerischen Darbietungen begleiteten. Und was passierte nur in der Großen Kiste, die von den Schwertern der Zauberer durchlöchert wurde und anschließend doch noch vier fröhliche Kinder zum Vorschein brachte? Den Atem zum Stocken brachte die Nummer der Trapezakrobaten, die in luftiger Höhe am schwingenden Trapez waghalsige Übungen zeigten. Bunt ging es auch bei den Jongleuren zu. Gekonnt jonglierten sie ihre Bälle und Tücher und zeigten auch beim Tellerdrehen viel Geschicklichkeit. Mit viel Applaus wurden die Tierdomteure von den Zuschauern begleitet. Bei schwungvoller Musik ließen die Akteure ihre Ziegen balancieren und von einem Podest zum nächsten springen. Zum Finale erschienen noch einmal alle Schülerinnen und Schüler in der Manege und verabschiedeten sich mit strahlenden Gesichtern von ihrem lauten Beifall klatschenden Publikum.

Am Freitag Vormittag hatten viele Kinder der Grundschule noch einmal Gelegenheit ihr Können vor ihren Mitschülern und Kindern der Kita Bark zu zeigen. Mit viel Begeisterung und Applaus wurden auch bei dieser Veranstaltung alle Vorführungen der Kinder begleitet. Aktive, sowie Zuschauer waren traurig, als diese tolle, aufregende Woche nun zu Ende ging. Für die drei vierten Klassen gab es noch ein besonderes Erlebnis nach der Galavorstellung. Sie durften mithelfen, das Zirkuszelt abzubauen und dabei erleben, wie so ein großes Zirkuszelt in sich zusammenfällt und innerhalb kurzer Zeit auf einem relativ kleinen Anhänger seinen Platz findet. Erst in 4 Jahren, also im Jahr 2023, wird es wieder heißen „Schule macht Zirkus“ und wir freuen uns darauf, wieder Familie Maatz mit ihrem Projektzirkus Zaretti bei uns in der Grundschule Leezen begrüßen zu dürfen.

 

Text: U.Bonacker (März 2019), Fotos: T. Pachaly (März 2019)

 

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11

Floorball – Bezirksentscheid am 28.02.2019 in Leezen

Hurra!!! Wir fahren zum Landesentscheid!!!

Beide Leezener Mannschaften fürs Landesfinale qualifiziert!

Am 28.02.2019 fand in der Sporthalle in Leezen der Bezirksentscheid im Floorball statt. Der Wettkampf wurde in zwei Altersklassen ausgetragen.

In der Wettkampfklasse 4 spielten Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen 5 und 6, in der Wettkampfklasse 2 spielten Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9 und 10.

In eingespielter Art und Weise wurde zügig die vom Floorballverband zur Verfügung gestell-te und von Elke Scholz angelieferte Bande aufgebaut, das Spielfeld vorbereitet und für die Verpflegung der anreisenden Teams gesorgt.

Das Turnier konnte pünktlich um 10 Uhr starten.

In der WK 4 traten nur 3 Teams an. Sie spielten eine Hin- und Rückrunde. Am Ende lag die Mannschaft auf Kisdorf auf Platz 1, Leezen erreichte den 2. Platz und die Mannschaft aus Lauenburg wurde 3.

Die ersten beiden Mannschaften des Bezirks qualifizieren sich fürs Landesfinale am 21. März in St. Peter-Ording (gespielt wird in Garding).

In der WK 2 spielten insgesamt 6 Mannschaften um den Einzug ins Landesfinale. Dabei ka-men je zwei Mannschaften auf den Kreisen Segeberg, Lübeck und Herzogtum Lauenburg.

Die Leezener Mannschaft spielte dabei überragend und gewann alle ihre Spiele (3:1, 5:1, 1:0, 4:1, 2:1) und ging als ungeschlagener Sieger aus dem Turnier hervor. Die Tore erzielten dabei Leon (10 Treffer), Jannik (3 Treffer), Thore und Enrik (je 1 Treffer). Die beiden Torhü-terinnen Annika und Sarah, sowie Sophie, Caro und Marie in der Abwehr sorgten dafür, dass hinten kaum Bälle im Tor landeten.

Am Ende sah die Platzierung in der WK 2 folgendermaßen aus:

1. Leezen

2. Gymnasium Schwarzenbek

3. Schule am Meer

4. Albert-Schweitzer- Schule Lübeck

5. Gemeinschaftsschule Auenland, Bad Bramstedt

6. Albinus-Gemeinschaftsschule Lauenburg

Das Landesfinale der WK 2 wird am 15.03.2019 in Hennstedt ausgetragen.

Ein ganz großer Dank geht an Elke Scholz und den Floorballverband, die die Bande für das Turnier zur Verfügung gestellt haben.

Außerdem bedanken wir uns bei unserem Schiedsrichter Janek, der die Spiele mit viel Übersicht geleitet hat.

In der Halle herrschte eine ganz tolle Atmosphäre, weil sehr viele Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern zum Anfeuern kamen. Vielen Dank auf dafür!!! (S. Delfs, März 2019)

 

"Schnupperstunden" und sportmotorischer Test für zukünftige Fünftklässler

Interessierte Schülerinnen und Schüler, die nicht unsere Grundschule besuchen, können gern am 19. Februar von der 3. Unterrichtsstunde (beginnt um 10.05 Uhr) bis zum Ende der 5. Unterrichtsstunde (endet um 12.40 Uhr) "schnuppern".

Bitte melden Sie sich dazu bis zum 15. Februar in unserem Sekretariat an.

Ebenfalls am 19. Februar findet in der 6. Unterrichtsstunde (beginnt um 12.45 Uhr) der sportmotorische Test für interessierte Schülerinnen und Schüler, die unsere "Klasse mit sportlichem Schwerpunkt" ab der 5. Klasse besuchen möchten. Auch hierfür melden Sie sich bitte bis zum 15. Februar im Sekretariat an.

Bericht Floorball – WK II – Kreisentscheid – 14.01.2019

Am 14.01.2019 fand der Kreisentscheid für „Jugend trainiert für Olympia“ im Floorball statt.

Das Turnier wurde von der Schule im Auenland in Bad Bramstedt ausgerichtet.

Vielen Dank an dieser Stelle für die –wie immer- super Organisation.

Motiviert fuhren am Morgen des 14.01.2019 neun motivierte Schülerinnen und Schüler der 9. und 10 Klassen mit Frau Delfs nach Bad Bramstedt.

Das Ziel des Tages lautete „Bezirksentscheid – wir wollen in die nächste Runde“.

Mit neuer Schlägerausstattung in bewährter Mannschaftsaufstellung traten wir zum 1. Spiel an. Das Spiel gegen die Richard-Hallmann-Schule gewannen wir mit 4:0.

In unserem 2. Spiel musste sich die Gemeinschaftsschule Rhen mit unserem ehemaligen Kollegen Herrn Hahnert sehr deutlich mit 9:0 geschlagen geben. Dabei nutzte die Leezener Mannschaft ihren Erfahrungsvorteil gegenüber den noch unerfahrenen Spielern häufig aus.

Nach den beiden recht „unbekannten“ Gegnern folgen die altbekannten Duelle gegen die „Schule im Alsterland“ (Nahe) und die „Schule im Auenland“ (Bad Bramstedt).

Das Spiel gegen Nahe endete 1:1.

Im abschließenden Spiel gegen Bad Bramstedt ging es um den Turniersieg.

Wir konnten das Spiel dank Leon (2 Tore) mit 2:1 gewinnen.

Die Leezener Tore im Überblick:

Leon – 11 Tore

Jannik – 3 Tore

Thore – 1 Tor

Julian – 1 Tor

Die Damenriege sorgte dabei dafür, dass hinten kaum Bälle bei Annika oder Sarah an unserem Tor ankamen.

Somit lässt sich zusammenfassend sagen:

• Tagesziel erreicht

• im Kreisentscheid ungeschlagen geblieben

• wenig Tore kassiert

• viele Tore geschossen

• Bezirksentscheid – wir kommen!

 

Für Leezen spielten:

Leon, Jannik, Thore, Julian, Annika, Sarah, Marie, Caro und Sophie

 

1

Bereits im Dezember fand die Vorrunde des Kreisentscheids im Floorball der WK III statt

Die Mannschaft der Gemeinschaftsschule Leezen mit Schülerinnen und Schülern aus Klasse 7 und 8 erreichte dabei den 1. Platz und qualifizierte sich für den Kreisentscheid am 30.01.2019 bei uns in Leezen.

Für Leezen spielten:

Amelie, Merle, Malou, Kimberley, Hakon, Lennart, Felix, Cedric, Tiziano und Max